×
Peer-to-Peer Offensive!

Hand in Hand

Kommunikation der Generationen
Jugend für Senioren

Viele ältere Menschen in der Stadt Gießen leben allein und haben wenig oder gar keinen Kontakt zu ihrer Umwelt. Häufig leben auch die Verwandten nicht mehr in der Nähe und alte Freundschaften sind weggebrochen. Freizeitangebote für Senioren sind zwar vorhanden, aber häufig besteht wenig Wissen über das Angebot oder die Senioren trauen sich nicht, diese wahrzunehmen.

Im Umfeld der Senioren leben viele Familien mit Jugendlichen, aber es besteht wenig Kontakt und Austausch zwischen den Familien, Jugendlichen und den Senioren. Ältere Menschen werden häufig durch Pflegedienste bei der Bewältigung ihrer täglichen Herausforderungen unterstützt und häufig sind die MitarbeiterInnen der Pflegedienste die einzigen Kontakte zur Außenwelt, die ältere Menschen noch haben.

Wie wollen den Kontakt von Senioren zu anderen Menschen verstärken.

Hierbei möchten wir Senioren aus ihrer häuslichen Isolation helfen und so ein Zeichen setzen, dass viele Jugendliche bereit sind älteren Menschen zu helfen auch, wenn keine verwandtschaftlichen Beziehungen oder Bekanntschaft bestehen mag.

Zur Umsetzung dieser Ziele möchten wir die Senioren zu gemeinsamen Treffen eingeladen. Diese sollen regelmäßig samstags in Form eines Frühstücks oder Nachmittagskaffees stattfinden. Durch sie können die Senioren in Kontakt und Austausch untereinander und mit uns Jugendlichen kommen. Wir, die Mitglieder von Omnes e. V. werden uns um Organisatorisches wie Abholung, Räumlichkeiten und Verpflegung selbstverständlich kümmern. Unterstützter unseres Projektes sind die Diakonie und AWO welche über unser Angebot informieren und uns helfen alle die gerne teilnehmen möchten zu uns zu bringen gerade, wenn diese es allein nicht mehr schaffen.

Bei den angesprochenen Treffen können auch bestimmte Inhalte angesprochen werden. Durch Einladung von Vertretern der Hilfsorganisationen (Rotes Kreuz, AWO, Diakonie, Kirche) können Unterstützungsangebote für Senioren vorgestellt oder sich direkt mit Fragen der Anwesenden auseinandergesetzt werden.

Wir freuen uns auf euch!
Euer Omnes E.V.

 

–––––––––––––––

 

Aktuelles Projekt

Integration durch Schüler*innen

 

Das Projekt „Integration durch Schüler“ wird vom Landesprogramm „Wir“ und der Türkisch Deutschen Gesundheitsstiftung gefördert. Wir möchten vordergründig die Stärkung des Zusammengehörigkeitsgefühls von Kindern und Jugendlichen mit Flucht-und/ oder Migrationserfahrung in die deutsche Gesellschaft durch Kontakt mit gleichaltrigen Schülerinnen und Schülern ermöglichen.

In kleinen Gruppen werden sich die Jugendlichen gemeinsam mit den Mitgliedern aus dem Verein treffen, um sich untereinander über eigene Erfahrungen, ihren Alltag hier in Deutschland oder über aktuelle Themen auszutauschen. Weiterhin werden kulturelle als auch soziale Aktivitäten geplant, wie z.B. Kino- oder Museeumsbesuche. Auch werden Seminare zu wichtigen Themen wie Umwelt, Sport oder Karriere veranstaltet. Die Themen werden je nach Bedarf und Interesse an die Jugendlichen angepasst. Hierbei entstehen für die Teilnehmer keine Kosten, diese werden von unserem Verein übernommen.

Wenn wir euer Interesse geweckt haben, dann seid ihr herzlich willkommen ein Teil unseres Projektes zu sein.

Wir freuen uns auf euch!
Euer Omnes E.V

 

Das Projekt wird unterstützt von:

 

–––––––––––––––

 

Aktuelles Projekt

Die Ü60-Gießener*innen gehen online!

Digitalkompass

Das Projekt Digital Kompass möchte Menschen Ü60 die digitale Welt näher bringen. Interessierte Seniorinnen und Senioren bekommen hier Hilfe beim Umgang mit Computer und mobilen Geräten.

Unterstützt wird es vom Seniorenbüro, dem Verein Omnes und Ehrenamt Gießen sowie von Schülern der Herderschule und der Alexander-von-Humboldt-Schule.

Unser Ziel ist es den Menschen Ü60 die Freude und Spaß an den neuen Medien näher zu bringen. Hier können sich Junge und ältere Menschen kennenlernen und gegenseitig helfen.

Wir freuen uns auf euch!
Euer Omnes E.V

Das Projekt wird unterstützt von:
Stadt Gießen

Logo Giessen

 

 

–––––––––––––––

 

Neues Projekt

Familienpatenschaft

 

Rafikeh Mahmoud

Ziel des Projektes ist es örtliche Patenschaften zwischen ehrenamtlichen Patinnen/Paten mit einem Patenkind oder auch einer ganzen Patenfamilie zu bilden. Durch regelmäßige Treffen soll Unterstützung in allen Lebensbereichen gewährleistet werden. Der Verein Omnes e.V. fungiert als Vermittler und baut den Kontakt zu den Gruppen auf.

Den Umfang des Einsatzes bestimmen die Familienpaten selbst – in der Regel sind es ein bis zwei Stunden in der Woche. Rund um den Einsatz findet eine Begleitung der Patinnen/Paten durch den Verein Omnes e. V. statt und sie werden umfassend geschult. Zudem erhalten die Patinnnen/Paten eine Fahrtkostenerstattung und sind über den Omnes Verein e. V. versichert.

Bei der Familienpatenschaft geht es um alltagspraktische Unterstützung, um das Schenken von Aufmerksamkeit, Zeit und das Spenden von Hilfe. Familienpaten lesen den Kindern vor, spielen mit ihnen, begleiten die Mütter zum Arzt oder sind einfach gute Gesprächspartner für wichtige Fragen der Eltern.

Die Projektleitung Rafikeh Mahmoud Die Projektleitung Rafikeh Mahmoud ist Ansprechpartnerin für diejenigen, die Freude am Umgang mit Kindern haben und sich als Familienpate/Familienpatin sozial engagieren möchten. Melden Sie sich gerne unter info@omnes-giessen.de oder besuchen Sie uns in der Friedrichstraße 25, 35394 Gießen.

Wir freuen uns auf euch!
Euer Omnes E.V

Das Projekt wird unterstützt von:
Freiwilligenzentrum

Logo Giessen

 

 

–––––––––––––––

 

Neues Projekt

Digitales in Seniorenwohnheimen

 

Rafikeh Mahmoud

Ziel des Projektes ist es den Menschen Ü60 die Freude und Spaß an den neuen Medien näher zu bringen. Die Bürger*innen können sich von ehrenamtlichen Schüler*innen das Internet und eventuell das mitgebrachte Smartphone erklären lassen. Es sollen auch auf gewünschte Themen eingegangen werden. Junge und ältere Menschen können sich kennenlernen und gegenseitig helfen.

Die Digitalisierung gibt den Älteren die Möglichkeit aktiv am gesellschaftlichen und kulturellen Leben teilzuhaben und sich zu engagieren. Smartphone, Tablet und Co. bieten sich besonders gut an, die Wünsche und Sehnsüchte zu verwirklichen. Sei es der Kontakt zu Familie und Freunden oder Hobbies und kulturelle Teilnahme am Leben. Online zu sein bietet viele Vorteile und Erleichterung.

In erster Linie soll die Angst vor den neuen Medien genommen und gezeigt werden, dass auch ältere die Chance haben neue Hindernisse zu bewältigen. Bei einer Tasse Kaffee können unter Anleitung von Ehrenamtlichen die digitale Welt näher gebracht werden.

Wir möchten in Kooperation mit dem Seniorenbüro, Digital Kompass, Senioreneinrichtungen (Johannestift Gießen und AWO Gießen) und den Gießener Schulen, Jung und Alt zusammenbringen.