×
Projekte

„Hand in Hand“

Kommunikation der Generationen
Jugend für Senioren

Viele ältere Menschen in der Stadt Gießen sind einsam und haben wenig oder gar keinen Kontakt zu ihrer Umwelt. Häufig gibt es auch die räumliche Nähe nicht mehr, damit verlaufen Freundschaften mit der Zeit und auch die Beziehung zu Verwandten besteht nicht mehr. Der Gemütszustand drängt somit ein. Senioren schätzen zwar aktuelle Freizeitangebote, haben aber häufig wenig praktischen Bezug. Sie sind vorsichtiger, denn schon innerhalb der Familie besteht wenig bzw. kein Austausch mehr. Im Hinblick auf ihre Gesundheit werden sie öfters durch Pflegedienste bei der Bewältigung ihrer täglichen Herausforderungen unterstützt und häufig sind Diese die einzigen Kontakte zur Außenwelt.

Mit dieser Projektidee haben und wollen wir, insbesondere während der Pandemiezeit, den Kontakt von Senioren zu anderen Menschen gestärkt/verstärken. Wir helfen bei häuslicher Isolation und übernehmen kurzzeitige jedoch wertschätzende „Aufgaben“ wie Einkäufe von Lebensmitteln, Tabletten etc. und helfen bei Gartenarbeit. Dabei ist zu beachten, dass es genug Jugendliche gibt, welche sich ehrenamtlich hierfür einsetzen.

Zur Umsetzung dieser Ziele laden wir Senioren regelmäßig zu gemeinsamen Treffen ein, wo sie mit Jugendlichen in Kontakt treten können und den Austausch über diverse Unterstützungsangebote erhalten. Denn die Diakonie, AWO, Deutsches Rotes Kreuz und Kirchengemeinden sind Unterstützer dieser Idee und stellen zum jeweiligen Treffen eine Ansprechperson zur Verfügung. Bei den angesprochenen Treffen können auch andere Inhalte angesprochen werden.

Bei Interesse melden Sie sich telefonisch oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

Wir freuen uns auf Sie!
Ihr
Omnes Team

 

 

–––––––––––––––

 

 

Die Ü60-Gießener*innen gehen online!

Digitalkompass

 

Das Projekt Digital Kompass möchte Menschen Ü60 die digitale Welt näher bringen. Interessierte Seniorinnen und Senioren bekommen hier Hilfe beim Umgang mit Computer und mobilen Geräten.

Unterstützt wird es vom Seniorenbüro, dem Verein Omnes und Ehrenamt Gießen sowie von Schülern der Herderschule und der Alexander-von-Humboldt-Schule.

Unser Ziel ist es den Menschen Ü60 die Freude und Spaß an den neuen Medien näher zu bringen. Hier können sich Junge und ältere Menschen kennenlernen und gegenseitig helfen.

Wir freuen uns auf euch!
Euer Omnes E.V

Das Projekt wird unterstützt von:
Stadt Gießen

Logo Giessen

 

 

 

–––––––––––––––

 

 

Digitales in Seniorenwohnheimen

 

Digitalisierung in Seniorenwohnheimen

 

Immer mehr wird empfohlen digitale Medien stärker zu nutzen. Grundsätzlich ist das Internet eine riesige Chance für Senioren. Insbesondere bietet es die Möglichkeit, aktiv gegen Vereinsamung vorzugehen.

Ziel in diesem Projekt ist es den Menschen Ü60 die Freude und den Spaß an neuen Medien näher zu bringen. Die Bürger*innen können sich von ehrenamtlichen Schüler*innen das Internet und eventuell das mitgebrachte Smartphone erklären lassen. Es können auch andere gewünschte Themen seitens Senioren in Anspruch genommen werden.

Somit sind wir in Kooperation mit dem Seniorenbüro, Digital Kompass, Senioreneinrichtungen wie Johannesstift Gießen und AWO Gießen und den Gießener Schulen, und freuen uns, wenn wir durch dieses Projekt „Jung und Alt“ zusammenbringen.

 

 

 

 

–––––––––––––––

 

 

Integration durch Schüler*innen

 

Das Projekt „Integration durch Schüler“ wurde vom Landesprogramm „Wir“ und der Türkisch Deutschen Gesundheitsstiftung in der Zeit vom 01.01.2020-31.12.2020 gefördert. Ziel war es durch den Kontakt mit gleichaltrigen deutschen Schülerinnen und Schüler Schaffung des Zusammengehörigkeitsgefühls von Kindern und Jugendlichen mit Migrations- und Fluchterfahrung zu ermöglichen und durch gemeinsame soziale und kulturelle Aktivitäten Interkulturalität, Werte, Grundwerte, Vertrauen, Sprachförderung zu unterstützen.

Wir möchten uns bei der Teilnahme und Teilhabe an unserem Projekt bei jedem bedanken und freuen uns auf weitere Zusammenarbeit!

 

Das Projekt wurde unterstützt von:

 

 

–––––––––––––––

 

 

Aktuelles Projekt

„Lotsen für eine vereinte Stadt Gießen-Integrationslots*Innen für Menschen mit Migrations- und Fluchthintergrund“

 

 

Dieses Projekt wird vom Landesprogramm „Wir“, der Landesstiftung „Miteinander in Hessen“ und der Türkisch Deutschen Gesundheitsstiftung in der Zeit vom 01.06.2022-31.12.2022 gefördert.

Globalziel des Projektes ist es weitere LotsInnen für die soziale, ökonomische, politische und rechtliche Inklusion von MigrantInnen und geflüchteten Menschen in Gießen zu schulen. Sie werden als Fürsprecher der Anliegen in Kommunen von Migranten und Flüchtlingen gelehrt und sorgen somit für die Förderung der gesellschaftlichen Teilhabe. Des Weiteren sollen mit der Schulung unsere LotsInnen auch die Bedeutung der Selbstständigkeit von MigrantInnen und geflüchteten Menschen einprägen und sich dafür engagieren, damit diese Menschen in schulischen Aspekten und anderen Aufgabenfelder eigenhändig zu handeln wissen. Sie werden als Hilfe zur Selbsthilfe leisten und mit ihrer Zuverlässigkeit für Menschen mit Migrations- und Fluchthintergrund mit Vereinen, Beratungsstellen und anderen kooperieren.

Bis zum 01.09.2022 befindet sich noch die Möglichkeit sich als Integrationslotse/-in in unserem Verein anzumelden. Traut Euch und nimmt an einer integrierten Stadt teil!

Wir freuen uns auch über Anmeldungen über Instagram! Folgt uns auf @omnes-giessen.

 

Das Projekt wird unterstützt von:

 

 

–––––––––––––––